Sie sind hier

Laserpunktschweißen

Laserpunktschweißen ist ein kontaktloses Schweißverfahren, das unter Verwendung eines Lasers einen einzigen Schweißpunkt schafft, der Metalle zu einer festen Verbindung verschweißt. Laser sind in der Lage, einen Lichtpuls mit genauer, wiederholbarer Energie und Dauer zu liefern. Wenn der Impuls an einer Stelle gebündelt wird – einem kleinen Punkt – (einstellbarer Durchmesser von 0,1 bis 2,0 mm) wird eine recht große Energiedichte erzeugt. Das Licht wird vom Material absorbiert und verursacht eine Tiefschweißung, da der gebündelte Strahl das Metall teilweise durchbohrt, verdampft und schmilzt. Sobald der Impuls endet, fließt das um die Stelle verflüssigte Metall wieder zurück, verfestigt sich und erzeugt eine kleine Punktschweißung. Dieser gesamte Prozess dauert nur wenige Millisekunden.

Laser können viele Impulse pro Sekunde abfeuern. Durch Verschieben des Werkstücks oder der Laserapparatur können entweder einzelne Punktschweißnähte oder eine Reihe überlappender Punktschweißungen erzeugt werden, die eine strukturell solide und/oder hermetische Laserschweißnaht bilden.

Vorteile des Laserpunktschweißens:

Die Laserschweißgeräte von Amada Miyachi Europe verbinden eine breite Palette von Stahlarten, Nickellegierungen, Titan, Aluminium und Kupfer.

Schweißnahtgrößen:
Breite: 10 nm – 1.000 nm
Tiefe: 10 nm – 5 mm

Schweißgeschwindigkeiten:
0–1 m/s.

  • Einfache Integration in Produktionslinien
  • Kleine Wärmeeinflusszone
  • Kontaktloses Schweißen
  • Sehr schnelles Schweißen
  • Geringe Kosten pro Schweißnaht für Punktschweißanwendungen in Großserie

Amada Miyachi Europe bietet zudem Folgendes an:

Lasernahtschweißen
Widerstandspunktschweißen

Anwendungen des Laserschweißens

Typische Anwendungen des Laserpunktschweißens sind u. a. das Punktschweißen (kleiner als 100 Mikron) von Spulen,
das Hochgeschwindigkeitsschweißen von Kupferdeckeln an Batteriegehäusen aus Stahl, das Draht-zu-Ring-Punktschweißen, das Schweißen medizinischer Werkzeuge und vieles mehr.
 

fiberapp2.jpg

Hochgeschwindigkeitsschweißen 

Platzieren von bis zu 50 Punkten pro Sekunde jeweils an anderer Stelle unter Verwendung einer Laserscanner-Schweißlösung

LW-application-Medical3.jpg

Kleine Wärmeeinflusszone erforderlich

Wenn kleine Punktgrößen erforderlich sind, um die Materialien oder elektrischen Komponenten in der Nähe des Schweißbereichs nicht zu beschädigen.

15-2-ABS--(4).jpg

Schwieriger Zugang

Verschweißen der Teile mit umspritzten Komponenten, wenn der Zugang für herkömmliche Widerstandschweißköpfe schwierig ist

LW-application-Electric-gun.jpg

Simultanschweißen an mehreren Punkten

Um die Teileausrichtung beizubehalten wird das Teil durch eine Energieanteil-Konfiguration des Lasers an 2 oder 3 Punkten gleichzeitig verschweißt.

Weitere Details finden Sie in unseren Grundlagen zum Laserschweißen

 Grundlagen des Laserschweißens